Agility
 

Agility (übersetzt "Wendigkeit, Flinkheit") ist verwandt mit dem Springreiten bei Pferden und kommt, wie so vieles andere auch aus England.
Die Hunde werden ohne Halsband und Leine vom Hundeführer durch einen immer neu erstellten Parcours geführt.
Deswegen ist neben dem Gehorsam des Hundes auch eine gewisse Geschicklichkeit, Koordination und Fitness bei Hund und Besitzer Voraussetzung.

 

Agility ist eine rasante Hundesportart, die dem Menschen sehr viel Koordination, Körpergefühl und schnelle Reaktionen abverlangt, um den Hund an der unsichtbaren Leine durch den Parcours zu lenken. Ein Sport, bei dem es um mehr geht, als den Hund über Hindernisse springen zu lassen.

Neben den Sprunghindernissen gibt es weitere Geräte wie die A- Wand, verschiedene Tunnel, den Laufsteg, den Slalom, die Wippe und den Reifen.

Jeder Hund, sofern er gesund ist, kann beim Agility mitmachen, egal ob Rasse oder Mischling. Kleine Hunde sind nicht benachteiligt,
da in drei unterschiedlichen Größenklassen gestartet wird.

Wenn man sieht mit welcher Begeisterung die Hunde Agility machen, sie die gestellten Aufgaben mit ihrem Hundeführer bewältigen,
all das macht Agility zu einem faszinierenden Anblick für jeden Hundefreund.

 

 

 

 

 

 

Agility

 
 

 

Wir nutzen Cookies auf unserer Website. Einige von ihnen sind essenziell für den Betrieb der Seite, während andere uns helfen, diese Website und die Nutzererfahrung zu verbessern (Tracking Cookies). Sie können selbst entscheiden, ob Sie die Cookies zulassen möchten. Bitte beachten Sie, dass bei einer Ablehnung womöglich nicht mehr alle Funktionalitäten der Seite zur Verfügung stehen.